Musik studieren am WIAM in den Bereichen
Rock/Pop oder Jazz

Wger-theorie.jpg

Das WIAM, gegründet 1997, begann 1998 mit der ersten Studienklasse das Vollzeitstudium. Damals betrug die Studiendauer, wie an Musikakademien und Musikkonservatorien üblich, 4 Jahre. Als sich an den Musikausbildungsstätten die Bologna-Reform mit Bachelor/Master durchsetzte, passte auch das WIAM die Studienpläne diesem modularen System mit Creditpunkten an.
Die Ausbildung ist demzufolge zweigeteilt in das 3-jährige Grundstudium und das 2-jährige Diplomstudium. Im Grundstudium erfolgt eine breite Grundausbildung. In Diplomstudiengängen können spezialisierte Studienrichtungen absolviert werden.
Die Diplomabschlüsse sind SMPV anerkannt. Eine Akkreditierung im Bolognasystem (Bachelor/Master) wird angestrebt. 

Ein besonderes Merkmal des WIAM ist, dass das Musikstudium wahlweise in den Bereichen Rock/Pop oder Jazz absolviert werden kann. Entsprechend dem gewählten Stilidiom gestalten sich dann Haupt- und Nebenfach sowie die Band-Workshops (Ensembletrainings). Die theoretisch/analytischen Fächer sind meist stilübergreifend und werden in  gemeinsamen Klassen unterrichtet. Dieses bereichsintegrative Moment wird von den Studierenden geschätzt. Die "JazzerInnen" lernen von den "Rock/PoperInnen" und visa versa.
Unter den über 40 Dozierenden des WIAM sind ausgewiesene Spezialisten aller Stilrichtungen mit nationalem und teilweise internationalem Renommé.

Ein weiterer Wesenszug des WIAM ist die semiprofessionelle Abteilung. Studierende, die sich das Vollzeitstudium aus zeitlichen oder anderen Gründen nicht leisten können, haben hier die Möglichkeit, ein Teilstudium zu absolvieren und so Grundkenntnisse und Fertigkeiten in den wichtigen Fächern der Musikausbildung zu erlangen. Dieses Angebot wird auch von Musiklehrern/Musiklehrerinnen (ohne Diplomabschluss) mit Unterrichtserfahrung genutzt, um sich weiterzubilden und mit dem Abschluss Fähigkeitsausweis I in eine höhere Gehaltsklasse zu gelangen. Zudem ist ein nahtloser Übertritt ins Vollzeitstudium möglich. 

Seit 3 Jahren residiert das WIAM in neu ausgebauten und den Bedürfnissen einer Musikakademie optimal angepassten Räumlichkeiten, 3 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Nebst Konzertsaal mit Konzertflügel, vielen Einzelunterrichts-, Workshop- und Theorieräumen, verfügt das WIAM auch über ein Recordingstudio inkl. Regieraum.